Karate Dojo Poing

Das Blog des Karate Dojo Poing

Jahresbericht des Karate Dojo Poing 2018/2019

ingo, um 15:11 Uhr am 03-07-2019

Trotz einiger Wechsel im Vorstand des Dojos, stand das Berichtsjahr 2018 / 2019 in der Kontinuität der vergangenen Jahre.

Anfängerkurse und Mitgliederentwicklung
Im Berichtsjahr 2018 / 2019 wurden zwei Anfängerkurse für Kinder angeboten, bei der die Nachfrage das Angebot stets überstieg.
Die Mitgliederentwicklung in den vergangenen Jahren ist leicht rückläufig. Zum letzten Stichtag hatten wir ungefähr 120 Mitglieder.

Wettkampfbetrieb
Nach sehr erfolgreichen Jahren befinden wir uns im Wettkampfbereich des Dojos derzeit im Umbruch: die Wettkampfgruppe, die uns in den letzten Jahren zahlreiche Erfolge sowohl in den Einzel- als auch in den Teamdisziplinen beschert hatte, hat sich aufgrund von Schulabschlüssen, Studien- und Ausbildungsaufnahmen oder Wegzügen leider aufgelöst. Wir arbeiten daran, auch künftig im Wettkampfbetrieb mehr Präsenz zu zeigen.

Erfolgreich war Kilian bei den Hochschulmeisterschaften in Heidelberg, wo er in der Kategorie Kata Mannschaft für die LMU den 1. Platz erzielte.

Eigene Lehrgänge
Im Berichtszeitraum haben drei Lehrgänge stattgefunden:

  • November 2018: Kumite-Lehrgang mit Alisa Buchinger (u.a. Weltmeisterin Kumite -68kg 2017) und Manfred Eppenschwandtner (österreichischer Nationaltrainer Kumite)
  • April 2019: Lehrgang mit Gergö Ocsovai (JKA Europameister); Themen: Chinte, Koordination
  • Juni 2019: Lehrgang mit Péter Schvarcz (ungarischer Nationaltrainer); Themen: Tekki Sandan, Heian Nidan; Kumite

Weitere Aktivitäten
Neben den oben bereits erwähnten Lehrgängen hat sich unser Dojo durch zahlreiche weitere Aktivitäten hervorgehoben. So richteten wir im Oktober einen Bezirksvergleichskampf sowie im Dezember den schon einige Male in Zusammenarbeit mit dem Dojo Grasbrunn/Neukeferloh stattfindenden X-Mas Cup aus. Weiterhin hatten wir im außersportlichen Bereich einige gesellige Veranstaltungen organisiert: da wäre natürlich unsere Weihnachtsfeier; im März halfen einige fleißige Helferinnen und Helfer beim Rama-Dama in Poing mit und im Mai ging das Dojo gemeinsam chinesisch essen.

Ausblick
Neben der oben bereits erwähnten Arbeit an der Überwindung der Herausforderungen im Wettkampfbereich, wollen wir uns auch weiterhin durch die Ausrichtung erstklassiger Lehrgänge auszeichnen. Darüber hinaus versuchen wir, den Mitgliedern Angebote über den rein karatesportlichen Bereich hinaus zu unterbreiten. So steht zum Beispiel gleich nächsten Sonntag eine Dojo-Bergwanderung auf dem Programm. Künftig wollen wir uns auch verstärkt im gesellschaftlichen Leben in Poing integrieren. Ein Schritt in diese Richtung ist beispielsweise unsere erste Teilnahme am Festeinzug beim Poinger Festzelt, wodurch wir unsere Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit verstärken möchten. Gleiches gilt im Pressebereich, wo wir es uns ebenfalls zum Ziel gesetzt haben, mehr Präsenz zu zeigen.

Abschließend möchte ich mich nochmals bei allen bedanken, die – ausnahmslos ehrenamtlich – helfen, den Dojo-Betrieb zu führen und weiterzuentwickeln. Dank auch an die Eltern, die ihren Teil dazu beitragen, die Kinder bei der Stange zu halten und die Trainingsteilnahme zu ermöglichen. Schließlich und endlich ein großes Dankeschön an alle Trainer. Es ist nicht einfach, sich Training für Training ein abwechslungsreiches Programm für die unterschiedlichsten Leistungs- und Altersstufen einfallen zu lassen und gleichzeitig jeden einzelnen in seinem Weg des Karate zu begleiten und zu verbessern. Vielen Dank!

Ralf Rebetge
Abteilungsleiter Karate im TSV Poing

Abgelegt unter blog,dojo | Keine Kommentare »

Dojo Wanderung

ingo, um 15:08 Uhr am

Am Sonntag 7.Juli werden wir wieder einen Dojo-Ausflug in die Berge unternehmen. Die Koordination übernimmt wieder Alexander Vogl.

Die Wanderung geht vom bekannten Winkl-Stüberl in Fischbachau zum Breitenstein mit toller Aussicht auf den Wendelstein und Chiemsee. nach der Wanderung Einkehr ins Winkl-Stüberl, gemäß dem Slogan “Ein Kuchen unter 300g ist ein Keks”

Es ist eine einfache Tour von insgesammt 4.5 Stunden, die jeder schaffen kann.

Treffpunkt: 7.Juli um 7:30 Uhr am Parkplatz der Dreifachturnhalle (Plieninger Str).

Bitte tragt Euch in diese Liste ein, damit wir planen können und Fahrgemeinschaften bilden können: Dojo-Wanderung am 7.7

Alexander Vogl

Abgelegt unter blog,dojo,freizeit | Keine Kommentare »

Einzug zum Poinger Volksfest

ingo, um 15:06 Uhr am

Am kommenden Freitag (5.Juli) findet der Festzelteinzug zum Poinger Volksfest statt. Wir haben uns entschieden, dieses mal dabei zu sein und das Dojo zu präsentieren.

Zeitplan:
16:45 Uhr: Treffen des KDP am Jakl-Geißel Kinderhort Schulstraße/Höhe Rathaustraße
17:00 Uhr: Aufstellung des Festzuges
17:30 Uhr: geplanter Start des Festzuges

Der Zug geht von o.g. Startpunkt über die Hauptstraße und Plieninger Straße zur Festwiese Am Hanselbrunn.

Bekleidung:
Herren: Lederhosn (idealerweise mit Karate-Dojo Poing T-Shirts)
Damen: Dirndl (soweit zumutbar ebenfalls in Karate-Dojo Poing T-Shirts)
Kinder: Karate-Gis, soweit vorhanden mit Dojo Poing Abzeichen am Gi (bitte T-Shirts zum Wechseln im Festzelt mitbringen)

Nach Einzug im Festzelt geselliges Beisammensein

Der Dojo Vorstand

Abgelegt unter blog,freizeit | Keine Kommentare »

Erfolgreiche Hochschulmeisterschaft für Bayerische Kaderathleten

ingo, um 22:25 Uhr am 12-05-2019

Heidelberg – Am letzten Wochenende fanden in der beschaulichen Neckar-Metropole Heidelberg die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Karate statt, an der nur immatrikulierte Studenten an den Start gehen dürfen. Unter den 150 Studenten waren auch einige Kaderathleten des Bayerischen Karate Bundes für ihre jeweiligen Universitäten in den Disziplinen Kata und Kumite gemeldet. Mehrere Teilnehmer und Medaillengewinner der letzten Karate-DM in Chemnitz sorgten bei der DHM für entsprechendes Niveau. „Die Qualität war auch dieses Jahr wieder enorm hoch“, freute sich Disziplinchef und Organisator Matthias Tausch vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband.

Unter den Augen von Kata-Landestrainer Mohammed Abu Wahib, der als Zuschauer vor Ort den Leistungsstand der Bayern beobachtete, konnten fast alle Athleten Top-Leistungen abliefern und Edelmetall erkämpfen. Somit ist der BKB auch mit mehreren Athleten auf der Ende Juli stattfindenden Europameisterschaft der Universitäten in Zagreb vertreten.

Der Poinger Kilian Festl konnte mit der Kata Mannschaft der Universität München den ersten Platz erzielen und wurde damit Deutsche Hochschulmeister 2019.

Wir gratulieren herzlich !!

Abgelegt unter blog,dojo,kata,wettkampf | Comments Off

Nächste Gürtelprüfung 30.6

ingo, um 21:49 Uhr am 09-05-2019

Die nächste Gürtelprüfung findet am Sonntag 30.Juni 2019 statt. Zur Teilnahme an der Prüfung ist eine Teilnahme am Dojolehrgang am Tag zuvor (siehe oben) Voraussetzung.

Wenn Ihr / Eurer Kind an der Prüfung teilnehmen möchte, ist eine Anmeldung über dojo@karate-poing.de unbedingt erforderlich.

Für alle Kinder, die Prüfung machen wollen: Bitte melden sie ihr Kind nur an, wenn es die erforderlichen Leistungen erfüllt oder das Ok vom Trainer erhalten hat: Stempelkarte, Bändchen am Gürtel.

Anmeldeschuss ist Montag, 24.Juni

Das Prüfungsprogramm findet Ihr auf unserer Homepage: Prüfungsordnung

Bitte beachtet, dass eine Prüfungsgebühr von 15€ anfällt. Wir können für Euch einen neuen Gürtel bestellen, die Kosten betragen hierfür 5 Euro.

Die Dojoleitung

Abgelegt unter allgemein,blog,dojo | Comments Off

Mitgliederversammlung 2019

ingo, um 21:47 Uhr am

Alle Mitglieder des Karate Dojo Poing sind zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2019 eingeladen

Am: Samstag, 29.Juni 2019
Beginn: 18:00 Uhr
Ort: Dreifachturnhalle (Sektion C) bzw. Pavillon, Plieninger Str. 22, Poing

Tagesordung:

  • Eröffnung und Begrüßung
  • Bericht des Abteilungsleiters
  • Bericht des Dojoleiters
  • Bericht des Jugendleiters
  • Kassenbericht und Bericht des Kassenprüfers
  • Wünsche und Anträge

Die Veranstaltung findet an unserem Dojo-Lehrgang mit Peter und Kitti Schwarz statt. Im Anschluss findet unser Sommerfest statt, so dass allen eine Teilnahme möglich sein sollte. Bitte nehmt Euch die Zeit dafür, denn schließlich geht es um euer Dojo und um euren Sport.

Der Dojo Vorstand

Abgelegt unter allgemein,blog,dojo | Comments Off

Gemeinsames Essen mit dem Dojo

ingo, um 21:45 Uhr am

Am Sonntag 19.Mai möchten wir mit dem Dojo gemeinsam zum Abendessen gehen. Getreu unserm Sport gehen wir asiatisch Essen, und zwar zur Asia World nach Parsdorf:

Lassen Sie sich nach China entführen. Unsere Köche bieten Ihnen eine authentische chinesische Küche.

Doch nicht nur der Gaumen wird nach allen Regeln der fernöstlichen Kunst verwöhnt, sondern auch die anderen Sinne. Jeder Stuhl, Trennwände mit chinesischen Schnitzereien und Lampen wurden eigens für das Asia World konzipiert. Das Ergebnis ist eine mystisch angehauchte Atmosphäre – bei der jeder Besuch zu einem einmaligen Erlebnis wird.

Datum: Sonntag 19.5, 17:30 Uhr
Kosten: (all you can eat) Erwachsene 16,90 Euro; Kinder bis 10 J. 8,90 Euro
Adresse: Asia World, Am Lerchenfeld 7, 85599 Vaterstetten (Parsdorf)

Bitte meldet Euch bis zum Sonntag 12.Mai unter dojo@karate-poing.de an, damit wir entsprechend Plätze reservieren können. Zudem können wir dann Fahrgemeinschaften bilden.

Die Dojo Leitung

Abgelegt unter allgemein,blog,dojo,freizeit | Comments Off

JKA Europameister zum 5. Mal zu Gast in Poing

ingo, um 21:43 Uhr am

Kurz vor Ostern durften wir zum 5. Mal den sehr erfolgreichen Sportler Gergö Oscovai bei uns im Karate Dojo Poing begrüßen. Er hatte sich extra auf den langen Weg von Ungarn nach Poing gemacht, um uns an seinem großen Erfahrungsschatz, welcher aus 20 Jahren Karatetraining und vielen Wettkämpfen resultiert, teilhaben zu lassen.

Während sich die meisten Poinger auf die kommenden Osterfeiertage vorbereiteten, trainierten unsere Karateka das ganze Wochenende unter der Leitung des amtierenden Europameisters, der sich extra die Tage in seinem vollen Trainingskalender freigehalten hatte.
Am Freitagabend starteten wir mit einem Training für die Unterstufe. Hierfür wurde extra in den letzten Monaten die Heian Nidan einstudiert, so dass Gergö unseren Karateka nur noch den letzten Feinschliff dieser Kata verpassen musste. Egal ob Timing oder Kimea er konnte in allen Bereichen uns hilfreiche Tipps geben.

Damit auch die Oberstufe zeigen konnte, welche Fortschritte sie beim Einüben der Kata Chinte gemacht haben, folgte nach dem Unterstufentraining das Kata-Training der Oberstufe. Die großen Herausforderungen dieser Kata, nämlich die stetigen Wechsel zwischen schnellen und langsamen sowie harten und weichen Techniken wurde an diesem Abend ausführlich geübt. Außerdem wurden die Unterschiede zu anderen Katas und der eigentliche Hintergrund der Chinte erklärt und hoffentlich auf Lebzeiten verinnerlicht.
Nach dem Training ging es gemeinsam in die Poinger Einkehr zum Essen und um die freundschaftlichen Bande weiter zu pflegen, die sich in den letzten Jahren zwischen dem Poinger Karate-Verein und Gergö entwickelt haben.

Der Samstag startete mit einem Training für die Jüngsten unter uns. Dieses Mal stand nicht direkt Karate im Vordergrund, sondern etwas mindestens genauso Wichtiges, nämlich die Fitness der Kinder. Hierbei konnte Gergö seine Erfahrung aus dem Kinderwettkampftraining, welches er in seinem Verein in Ungarn hält, zum Besten geben. So stellte er ein spielerisches Training für die Kleinen auf die Beine, was zwar anstrengend war, aber der Spaß dennoch nicht zu kurz kam, so dass die Kinder ganz nebenbei noch Einiges an Koordination und Reaktionsfähigkeit dazulernten.

Nach dem Mittag waren die Jugend und Erwachsenen an der Reihe ihre Koordinationsfähigkeiten unter Beweis zu stellen. Mit gezielten Übungen brachte Gergö uns an unsere Grenze. Durch stetiges Wiederholen der Übungen wurde ersichtlich, dass wir nicht lernresistent waren, denn je häufiger wir die Übungen durchspielten, desto besser haben sie funktioniert. Als größte Herausforderung wurde das Sprungtraining angesehen, bei dem ein hohes Maß an Koordination und Kondition benötigt wurde.

Der Sonntag wurde für ein freies Training genutzt, bei dem alle – unabhängig vom Alter oder Gürtelfarbe – teilnehmen konnten. Dabei hatte jeder die Möglichkeit individuell zu trainieren. Auch hierbei stand uns Gergö mit Hinweisen und Tipps helfend zur Seite.

Alles in allem war es ein anstrengendes aber auch sehr lehrreiches Wochenende, was wir nächstes Jahr gern wiederholen möchten. Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr, wenn uns Gergö wieder besucht und uns neue Trainingsinhalte näherbringt.

Svenja

Abgelegt unter blog,dojo,kata,lehrgang | Comments Off