Karate Dojo Poing

Das Blog des Karate Dojo Poing

Frohe Weihnachten und ein Gesundes Jahr 2019

ingo, um 06:30 Uhr am 21-12-2018

Liebe Karateka,

wir wünschen Euch ein Frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches, vor allem aber gesundes Jahr 2019.

Überlegt Euch in einer ruhigen Minute, was Eure persönlichen Ziele für 2019 sind. Wir hoffen, das Karate auch im kommenden Jahr ein fester Baustein Eures Wochenplans ist. Der eine oder andere wird sich spezielle Ziele setzen, sei es die Prüfung zum nächsten Gürtel, Weiterbildung auf Lehrgängen, Teilnahme an Turnieren oder einfach das Einbringen von bzw. die Mitwirkung an gemeinsamen Aktivitäten im Dojo. Sprecht uns an, damit wir Euch auf diesen Weg unterstützen.

Die Dojo Leitung

Abgelegt unter allgemein,blog,dojo | Comments Off

Weltmeisterin und Nationaltrainer zu Gast in Poing

ingo, um 19:45 Uhr am 10-12-2018

Hoher Besuch für das Karate Dojo Poing. Am Wochenende waren Alisa Buchinger, mehrfache Europameisterin und Weltmeister im Kumite, und der österreichische Nationaltrainer Manfred Eppenschwandtner zu Besuch.

Am Freitag startete der Lehrgang für das Karate Dojo Poing mit einem gemeinsamen Training unter der Leitung unserer Gäste. Durch die große Erfahrung dieser hervorragenden Kumite-Kämpfer konnten sie uns neue Taktiken vermitteln, um beim Zweikampf Punkte zu erlangen. Außerdem wurde das bereits Erlernte weiter vertieft und der letzte Feinschliff vorgenommen.

Am Samstag startete der große Tag mit einem Training für Karateka mit weniger Kumite-Erfahrung unter der Leitung von Manfred. Als Thema der Unterrichtseinheit stand Distanzverhalten und das Kennenlernen der 3 Kumite-Distanzen auf dem Programm. Durch das stetige Durchtauschen der Übungspartner ergaben sich immer wieder neue Herausforderungen beim Üben auf Distanz, was den Lerneffekt sehr verstärkt hat.

Nach der ersten Unterrichtseinheit ging es nun für die Karate-Sportler mit mehr Kumite-Erfahrung zu einer Trainingsrunde mit Alisa Buchinger. Neben dem Vertiefen der richtigen Distanzen kam als weitere Herausforderung das richtige Timing für Mehrfachangriffe und Gegenangriffe hinzu.

Aber auch das Herauskommen aus einem Clinch wurde zu einem großen Thema, was vielseitig mit verschiedenen Partnern trainiert wurde. Nach den Trainingseinheiten folgte erstmal eine Pause, um sich untereinander besser kennenzulernen und neue Kontakte mit den Karatekas aus anderen Dojos zu knüpfen.

Gestärkt und voller Elan startete nun eine weitere Trainingseinheit für eher unerfahreneren Karatekas, diesmal unter der Leitung von Alisa. Hierbei wurden die neu gelernten Techniken aus dem Training wiederholt und neue Übungen zur Steigerung der Reaktionsfähigkeit durchgeführt.

Im letzten Training des Tages waren nochmal die erfahrenen Karatekas gefordert. In dieser Übungseinheit wurde die Reaktionszeit der Kämpfer auf die Probe gestellt und das korrekte Abwehrverhalten bei Angriffen aus verschiedenen Richtungen geübt.


Alles in allem war es nicht nur eine sehr ereignisreiche und sportlich sehr herausragende Veranstaltung, sondern gleichzeitig auch eine Möglichkeit für uns, die Karate-Community in Indien zu unterstützen. Durch die Organisation „SONNE international“, die von Alisa Buchinger mit ins Leben gerufen wurde, konnten wir hoffentlich mit unserer Spende dazu beitragen, dass auch weiterhin Mädchen in Indien Karate zur Selbstverteidigung erlernen können.

Durch die regelmäßigen Lehrgänge mit angesehenen, internationalen Trainern entwickelt sich das Poinger Karate Dojo zu einer Domäne für qualitativ hochwertige und lehrreiche Lehrgänge.

Wir sind frohen Mutes, dass wir Alisa Buchinger und Manfred Eppenschwandtner auch nächstes Jahr wieder bei uns im Dojo begrüßen dürfen.

Fotos gibts auf der Fotogalerie des Karate Dojo Poing

Svenja Schubert

Abgelegt unter blog,dojo,kumite,lehrgang | Comments Off

Anfängerkurs für Kinder und Jugendliche

ingo, um 11:48 Uhr am 08-12-2018

Das Karate Dojo des TSV Poing bietet ab dem 9.Januar 2019 wieder einen Anfängerkurs für Kinder und Jugendliche an.

In unserer Anfängergruppe lernen Kinder und Jugendliche ganz einfach Karate kennen. Ohne Leistungszwang tauchen sie ein in eine neue faszinierende Welt und lernen wie vielseitig Karate sein kann. Die traditionelle japanische Kampfkunst Karate-Do im Shotokan-Stil dient sowohl zur Selbstverteidigung, zur Fitnesssteigerung, als Ausgleichssport und auch als Wettkampfsport.

Karate am Ball

Die Freude und der Spaß an der Bewegung stehen im Vordergrund. Die Anfänger lernen die Grundlagen des Karate kennen. Unsere erfahrenen Trainer geben ihnen das Handwerkzeug mit um sich in einfachen Situationen sicher und richtig verteidigen zu können.

Das findest du in diesem Kurs:

  • Erste, einfache Karatetechniken
  • Grundlagen der Selbstverteidigung
  • Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit
  • Fitness und Gesundheitsförderung angepasst an deine individuelle Konstitution
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und mentalen Stärke
  • Verbesserung der Lernfähigkeit
  • Gutes Körperbewusstsein und verbesserte Körperwahrnehmung
  • Viel Spaß in einem nicht-kommerziellen Sportverein

Hier die wichtigen Daten:

Trainingsort: Turnhalle der Grundschule in der Gebrüder-Grimm-Str 1
Trainer: Sebastian Averdunk (B-Trainer, 2.Dan)
Kursbeginn: Mittwoch, 9.Januar 2019
Trainingszeit 16:30 – 17:30 Uhr
Kursdauer: bis Anfang April 2019
Kosten: 75 EUR

Eine schriftliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Bitte schreiben Sie dazu an:
dojo@karate-poing.de

Sportliche Grüße
Ingo Averdunk

Abgelegt unter allgemein,blog,dojo | Comments Off

Das Dojo in 2018 – ein Gedicht

ingo, um 07:55 Uhr am 01-12-2018

Ein nicht ganz ernst-gemeintes Gedicht zu Weihnachten


Weihnachten 2018

Die Weihnachtszeit, jetzt ist sie da,
das gilt auch für Karateka.
Zeit, in der man sich erinnert,
was so war, ob schön, ob spinnert.

Der Verfasser muss hier mahnen,
einige, die werden’s ahnen,
dass hier nur erwähnet wird,
was auch noch im Kopfe schwirrt.

Ein Trainingsplan, elaboriert,
uns vorgab, was wurd‘ einstudiert.
Zumeist man hat sich dran gehalten,
wenn nicht, wurd Ingo ungehalten.

Enpi, Jitte, Kanuku-Dai,
gab es vor dem Osterei.
Meikyo, Nijushiho
Machte uns danach dann froh.

Doch sollte man hier Obacht geben,
und den Frust nicht neu beleben.
Denn zu Trainers Nicht-Entzücken,
hatt’n wir oft Gedächtnislücken.

Fragte Ingo nach den Ferien an,
wer denn Meikyo noch kann,
sahen alle nur betreten drein
Ahnung hatte kaum ein Schwein.

Nicht anders ging’s dem Jozsi-Meister:
Er dacht sich auch nur Scheibenkleister,
als Nijushiho er wiederholen ließ
und damit an unsere Grenzen stieß.

Dafür war ein jeder fitty
Als der Peter kam mit Kitty.
Enpi konnte man dann besser,
lief so nicht ins offne Messer.

Auch der Gergö kam vorbei
Und brachte mit so allerlei
Was genau, das weiß ich nicht
Ich war krank, ich armer Wicht.

Schließlich noch im Frühling lag
Unser Oberbayerntag
Dort war ein ganzer Trainer-Reigen
Der uns konnte ein’ges zeigen.

Im zweiten Halbjahr wurd gekämpft
Und Kumite uns eingeimpft.
Die Tsukis und die Geris flogen,
die Gelenke recht verbogen.

Unter ein’gen Vorbehalten
Folgende Prinzipien galten:

Spritzt das Blut Dir aus der Nas,
war die Abwehr eher Kas.

Kommt der Kizame zu schnell
Haut’s Dir d’Zähne aus’m Gstell.

Fliegt der Gegner durch den Raum
War der Mae-Geri ein Traum.

Macht es bei `nem Treffer knax,
könnt gebrochen sein der Hax.

Haut’s Dich auf das werte Arschi
War es ganz bestimmt Mawashi

Kratzt den Feind Du von der Wand,
war’s ein Geri – nicht die Hand.

Brauchst Du nach dem Kampfe Eis,
war der Fight wohl eher….Mist.

Da wir kämpften, wie die Doofies
Holten wir uns Rat von Profis
Alisa und der Manfred zeigten,
was wir bislang nur vergeigten.

Nicht nur sinnloses Verprügeln
Galt es bei uns auszubügeln;
Nein, wir lernten viel Finessen,
die so schnell wir nicht vergessen.

Vieles, das durch’s Jahr geführt
Hätt Erwähnung noch gebührt.
Ob Kader-Training, Christmas Cup,
Bowling, Lehrgang, s’reißt nicht ab.

Doch bevor die Köpfe sinken,
lasst uns lieber etwas trinken.
Prost und frohe Weihnachten!

Abgelegt unter blog,dojo,freizeit | Comments Off

X Mas Cup 2018 in Poing

Sebi, um 10:33 Uhr am 04-11-2018

Hier gehts zur X-MAS Cup 2018 Anmeldung


Liebe Sportler, liebe Eltern,

damit es unseren Sportlern in der Adventszeit nicht langweilig wird und die Zeit bis zum Heiligen Abend noch ein bisschen schneller vergeht, veranstalten die befreundeten Vereine Neukeferloh, Erding und Poing ein kleines Weihnachtsturnier.

Wann? 01. Dezember 2018 um 10:00 Uhr

(Bitte schon fertig umgezogen in der Halle,

damit wir pünktlich beginnen können!)

(Ende gegen Nachmittag)

Wo? Realschulturnhalle,

Seerosenstr. 19, 85580 Poing

Wir werden einen kleinen Stand mit Kaffee, Kuchen, Plätzchen etc. aufbauen. Falls Sie etwas beisteuern möchten, sagen Sie doch einfach den Trainern Bescheid.

.
.
.

Eine Anmeldung zum Turnier ist zwingend erforderlich. Hier gehts zur Anmeldung

Meldefrist ist der 21.11.18!


Die Kinder werden in ihren jeweiligen Trainings von den Trainern natürlich über Ablauf und Regeln informiert. Die Einteilung in die einzelnen Disziplinen erfolgt nach Alter und Gürtelgrad.

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen und hoffen auf einen tollen, erfolgreichen Tag mit vielen energiegeladenen und motivierten Teilnehmern!

Bei Fragen einfach bei mir melden sebastian.averdunk @googlemail.com.

Liebe Grüße,

Euer X-MAS-Team

Abgelegt unter allgemein,blog,dojo,kinder,wettkampf | Comments Off

Mitgliederversammlung 2018

ingo, um 01:55 Uhr am 01-11-2018

Bei der Mitgliederversammlung haben wir den Vorstand neu gewählt:

Abteilungsleiter: Ralf Rebetge
Stellv. Abteilungsleiter: Petra Dobler
Dojo Leiter: Ingo Averdunk
Stellv. Dojo Leiter: Michaela Talpai
Kassenwart: Thomas Pilger
Kassenprüfer: Uwe Kaiser und Steffen Herschel
Jugendleiter: Alfred Herzog
Schriftführer / Pressewart: Svenja Schubert

Es gab zwei Änderungen bei der Abteilungsleitung. Unser bisherige Abteilungsleiter Uwe Löffler wird nach Berlin ziehen und kann daher dieses Amt nicht mehr ausüben. Auch Stefan Herschel konnte beruflich-bedingt das Amt des stellvertretenden Abteilungsleiters nicht mehr ausüben. Im Namen des Vorstands und des Dojos bedanken wir uns bei beiden herzlich für Ihre Leistungen für das Karate Dojo Poing.

Der Dojo Vorstand

Abgelegt unter allgemein,blog,dojo | Comments Off

8. Sommerlehrgang mit Peter & Kitty Schvacz

ingo, um 20:27 Uhr am 30-07-2018

Am Samstag, den 21.7. 2018, veranstaltete das Karate Dojo Poing bereits zum 8. Mal seinen jährlichen Sommerlehrgang mit dem ungarischen Nationaltrainer Peter Schvacz und seiner Tochter Kitty, die seit einigen Jahren Mitglied im Nationalteam ist.

Bereits am Freitag startete die Vorbereitung für die Trainingseinheiten am Samstag. Dabei wurde bereits das Kihon und verschiedene Kombinationen unter der Leitung des Nationaltrainers geübt. Dabei lag das Hauptaugenmerk auf den Drehbewegungen um keine Distanz zu verschwenden.
Am Samstag um 10 Uhr ging es dann für die Unterstufe los. In diesem Training hatte Kitty die Heian Yondan in ihre Einzelelemente zerlegt und spielerisch die Techniken und den Ablauf den Karateka nähergebracht. Als letzten Feinschliff wurde das Timing der Sportler optimiert. Danach folgte eine Trainingseinheit mit Peter, in der die Kanku-Dai das Thema war. Neben den Techniken und dem Timing wurde ebenfalls das richtige Drehen geübt und verbessert.

Während sich manche Sportler in der Mittagspause erholten, schwitzten andere während ihrer Kyu Prüfung, die alle mit Bravour bestanden haben und sich nun über eine neue Gürtelfarbe freuen können.
Am Nachmittag ging es für die Unterstufe weiter mit Kumite. Mit Hilfe eines Parcours wurde nicht nur die Koordination und Kondition auf die Probe gestellt, sondern nebenbei auch spielerisch die Grundtechniken des Kumites, wie den Gyaku- und Kyzami-Zuki, unter der Leitung von Kitty trainiert.

Daraufhin folgte ein Kumite-Training für die Oberstufe. Ebenfalls durch Zuhilfenahme des Parcours trainierten wir dort anfangs die grundlegenden Bewegungen des Kumites sowie die Basistechniken, die erforderlich sind, wie den Mawashi-Geri, Gyaku- und Kizamie-Zuki. Anschließend wurde zusammen mit dem Partner trainiert, welche Angriffstechnik bei welcher Reaktion des Partners angewendet werden kann, um einen Punkt zu erzielen. Dabei stellte sich heraus, dass alles eine Distanzfrage ist und diese auch die ausschlaggebende Rolle spielte um zu punkten.


Zum Abschluss stand noch ein kurzes, aber dafür knackiges Kata-Training auf dem Programm, bei dem die Nijushiho trainiert wurde. Dabei lag das Hauptaugenmerk vor allem auf dem Wechsel von weichen, langsamen und starken, schnellen Techniken.
Nach dem Training feierten wir alle zusammen unser alljährliches Sommerfest.
Da das Wetter nicht so gut angesagt war, grillten wir dieses Jahr regengeschützt vor der Halle, so dass wir zum Regenstart in die Halle flüchten konnten, um weiter gemütlich zusammen sitzen zu können.

Zusammengefasst war es ein sehr lehrreicher und spaßiger Tag, der rundum gelungen war.

Svenja Schubert

Fotos vom Lehrgang gibt es hier

Abgelegt unter blog,dojo,lehrgang | Comments Off

2.Oberbayerntag in Poing

ingo, um 17:08 Uhr am 08-07-2018

Ein Tag voller guter Laune, Spaß und Anstrengung. Ein Tag, acht Trainingsmöglichkeiten und keine gleicht der anderen. Wo findet man so was? Nur auf dem Oberbayerntag!

In Poing, dem diesjährigen Veranstaltungsort des Oberbayerntages, trafen am 01.07.2018 etwa 80 Karateka aus der ganzen Region zusammen. Sie erwartete ein Tag voller Abwechslung, Spaß und jede Menge guter Laune für Groß und Klein.

Pünktlich um 10:00 Uhr begannen die ersten Trainingseinheiten. Für die Jüngeren stand ein spielerisches Training zum Erlernen der Heian Yondan mit Sebastian Averdunk auf dem Programm. Zeitgleich trainierten die Älteren in der Nachbarhalle die Basics aus dem Wettkampfkumite, wie den Kizame- und Gyaku-Zuki, unter der Leitung von Hans Hawe. Nebenbei wurde nicht nur die Kondition geschult, sondern durch verschiedenen Reaktions- und Koordinationsübungen auch die grauen Zellen zum Qualmen gebracht.

Danach folgte ein gemeinsames Selbstverteidigungstraining mit Klaus Sterba. Mit seiner großen Erfahrung, die er mit dem 9. Dan mitbringt, demonstrierte er, wie Elemente aus den verschiedenen Heian-Katas auf die Selbstverteidigung im Alltagsleben anwendbar sind.

Während viele Karateka am Vormittag mit den Trainings gefordert waren, konnten andere in der Zeit ihre Prüferlizenz unter der Leitung von Helmut Köber verlängern. Auch die Möglichkeit einen Kampfrichter Lehrgang für Dan-Anwärter, unter der Leitung von Bezirkskampfrichterreferent Adnan Akgün, zu absolvieren konnte an diesem Tag genutzt werden.

Nach dem Mittag ging es gestärkt mit einem weniger karatespezifischen, aber trotzdem sehr wichtigen Training weiter, nämlich Koordination und Athletik unter Ingo Averdunk. Unter Zuhilfenahme von alltäglichen Gegenständen wie Bällen oder Flaschen wurde sowohl die Kraft als auch die Konzentrationsleistung jedes Einzelnen ausgeschöpft. Gleichzeitig bewältigten die Kinder mit viel Enthusiasmus und Elan verschiedene Parcours und schulten dabei kindgerecht ihre Kondition und Koordination.

Zu guter Letzt konnten die experimentierfreudigen Karatekas für ein Training in eine, für viele noch neue Welt eintauchen – in die Welt des Shito Ryu Karate unter der Leitung von Martina Resch. Parallel dazu in der Nachbarhalle konnten bereits erlernte Techniken des Kumites verfeinert und die Schlagintensität an Pratzen trainiert werden. Zusammenfassend war es ein sehr gelungener Tag, in dem sowohl große als auch kleine Karateka voll auf ihre Kosten kamen.

Svenja Schubert

Die Poinger Trainer

Sebastian

Martina

Ingo


Impressionen

Fotogalerie auf Flickr: 2. Bezirkstag Oberbayern 2018

Abgelegt unter blog,dojo,lehrgang | Comments Off